Galaxie

Aus GWars Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die GWars-Galaxie besteht aus einer Matrix von 40x40 Sonnensystemen mit jeweils 10 Planeten. Die Sonnensysteme sind an je einer waagerechten und senkrechten Hauptachsen angelegt. Sie ist somit zweidimensional, keine Aneinanderreihung von Systemen nebeneinander wie auf einer Schnur.

Die Orientierung erfolgt über ein Koordinatensystem von jeweils -20 bis +20 auf der waagerechten und senkrechten Achse. Damit kann jedes Sonnensystem exakt geortet werden. Ein Vorteil dieser anordnung ist die Problemlose vergrösserung der Galaxie bei steigenden Userzahlen.

Planeten

Kleinste Einheiten der Galaxis sind die Planeten.


Sonnensystem

Das Sonnensystem ist folgendermaßen aufgebaut:

Sonnensystem1.png

Im Zentrum ist die (gelbe) Sonne, links daneben ist das System dargestellt, das erobert werden kann. Die Planeten 1 bis 10 sind ringförmig angelegt, die fünf äußeren Umlaufbahnen sind für Trägerschiffe vorgesehen. Sind diese fünf Plätze belegt, kann kein weiteres Trägerschiff das System anfliegen.

Die Spielansicht sie so aus:

Sonnensystem.png

Oben links ist der Aufbau der Galaxie nachgebildet, daneben die Koordinaten des "aktiven Systems". Das "aktive System" ist unterhalb der Pfeiltasten angezeigt, in diesem Fall die Koordinate 30/-30. Mit dem Knopf "Galaxie" kann die Galaxienansicht aktiviert werden (siehe unten).

Mit den Pfeiltasten kann nun durch die Nachbarsystem gegangen werden. Rechts neben den Pfeiltasten kann die Schrittgröße eingegeben werden, voreingestellt ist 1 Schritt in die jeweilige Richtung.

Bei diesem speziellen System geht es allerdings nur in zwei Richtungen, denn das System befindet sich an der unteren rechten Ecke der Galaxie. Nach rechts und nach unten geht es nicht weiter.

Ganz rechts in der Übersicht sind die Anzahl der dem Spieler zur Verfügung stehenden Spionagesonden aufgeführt sowie ein Auswahlfeld für die Anzahl der zu versendenen Sonden.

Ein Klick auf das Lupensymbol aktiviert den Abschuss der Spionagesonden. Das Abfeuern der Spiosonden wird unterhalb der Quadrantenansicht in grüner Schrift angezeigt, sind nicht genügend Sonden vorhanden, erscheint eine entsprechende rote Meldung. Ein Klick auf die Schaltfläche "Sonnensystem" aktiviert die oben dargestellte Ansicht.

  • Die weiteren Schaltflächen :

Über das Symbol Briefumschlag kann eine Nachricht an den Besitzer des Planeten geschrieben werden. Das Symbol mit den beiden Köpfen ist bestimmt für die Buddyliste. Das weiße Fadenkreuz löst eine Angriffsvorbereitung aus Das rote Fadenkreuz löst einen Raketenangriff aus. Ein gelbes Fadenkreuz links in der Spalte "Sys" zeigt an, dass dort ein Trümmerfeld liegt.


Quadranten

Zur besseren Orientierung ist die Galaxie in vier Quadranten eingeteilt, die durch die beiden Hauptachsen geteilt werden:

  • oben rechts = Alpha
  • oben links = Beta
  • unten links = Gamma
  • unten rechts= Delta


Galaxie

Eine Übersicht über die Galaxie bekommt man über das Hauptmenü unter Galaxie (hier ist auch das gerade ausgewählte Sonnensystem zu sehen) und dann auf den Knopf "Galaxie" links neben den Koordinaten des ausgewählten Systems.

Galaxie.png

Besiedelte Planeten sind mit weißen Punkten dargestellt, sind alle Planeten eines Systems besiedelt, dann sieht es aus wie unter 30/-30. Hier kann man in übersichtlicher Form dicht und weniger dicht besiedelte Stellen der Galaxie ausmachen und sich so (evtl.) lohnende Ziele zum raiden heraussuchen. Geht man mit der Maus über ein System, dann erscheint ein Kreuz, mit dem ein gewünschtes System ausgewählt werden kann. Mit einem Mausklick wird es aktiviert und im Browserfenster als Systemansicht angezeigt. Von da aus kann den Spionage oder Angriff ausgeführt werden.

Unten, ab dem Bereich "Legende", sind Schaltflächen für gesonderte Ansichten zu finden: Ein Klick auf Legende schaltet alle Planeten ein oder aus.

Eigene und Planeten der eigenen Allianz sind blau dargestellt. Falls Kriegszustand herrscht, sind die feindlichen Planeten rot und verbündete grün dargestellt. Mit einem Klick kann man diese ein- oder ausblenden.